Treffpunkt Willi - der Kulturmarkt in Heidelberg
Treffpunkt Willi - der Kulturmarkt in Heidelberg

Aktionsbündnis zur Verschönerung des Wilhelmsplatzes

Initiiert und moderiert von Dr. Lutz Hager fand am 24. Oktober 2020 das Startertreffen des Aktionsbündnisses "Schöner Willi" statt.

Eingeladen hatte der Weststadtverein, die IHKKG, die Zukunftswerkstatt und Urban Innovation - Stadt neu denken!.

Mit dabei waren Vertreter des Bezirkausschusses, der beiden Kirchen, des Stadtteilvereins, der Zukunftswerkstatt, der IHKKG, der Urban Inovation - Stadt neu denken!, Bürger für Heidelberg, Bibez, Weststadt sagt Ja!, und die rnz

 

Künftig wird diese Internetseite immer aktuell gahalten:

 

https://www.ihkkg.de/aktionsbuendnis-schoener-willi/

Alle sind dazu aufgerufen bei der Ideensammlung für die Verschönerung des Wilhelmsplatzes mitzuwirken.

Dazu werden sogenannte "Wunschbäume" gebaut und an den Netzwerkstellen aufgestellt.

Sabine Röhl sammelt auch Fotos von vorbildlichen Sitzgelegenheiten und Plätzen.

 

Hier schon mal erste Ideen:

  • Wer sind die Nutzer des Platzes und was brauchen sie wirklich?
  • Welche Funktion hat der Platz?
  • Wie kann man für Kinder den Aufenthalt verbessern? Bisher nur ein "leerer" Platz

Beobachtungen/Erfahrungen im Hinblick auf alltägliche Nutzung:

  • Der Willi ist Treffpunkt für Familien mit älteren Kindern, zum Ball spielen, zum Austoben mit ihren Dreirädern/Fahrrädern……
  • Während Corona ein äußerst wichtiger Raum und hochfrequentiert
  • Bonifatiuskirche:  die Neugestaltung des Vorplatzes wird sehr gut angenommen zu jeder Tageszeit; viele Jugendliche, junge Leute treffen sich auch auf den Treppen und dem schönen neugestalteten Platz vor der Kirche. Der Kirchgarten ist teilweise eher zum Treffpunkt für Hundebesitzer geworden
  • Christuskirche: der Garten ist u.a. Familientreffpunkt, vor allem mit Säuglingen und Kleinkindern

Vorschläge/Ideen:

  • Platz als Verbindung zwischen den beiden Kirchen gestalten
  • Offenheit zu den Kirchen bewirken
  • Einbinden von Schule, KIGAS, Hospiz, Seniorenzentrum, Josefskrankenhaus……
  • Alle bisherigen Nutzer des Platzes einbeziehen und Anforderungen und Wünsche notieren (Bewohner, Wochenmarktstandbetreiber, Bewegungstreff im Freien, Organisatoren von Festen…..)
  • Der Willi sollte ein Platz für alle Generationen und Bewohnergruppen werden - ein Platz für Alle
  • Leute sollen ihren" Lieblings-Platz" finden
    Sitzgelegenheiten:
    Bänke kommunikativer anordnen; auch mobil, wenn möglich und auch Tische
  • Barrierefreiheit, sehbehindertengerecht, rollatoren- und Rollstuhlgerecht
    Bänke direkt um einige der Bäume herum anbringen (schattig)

  • Unebenheiten entfernen. Platz soll gefahrlos gemacht werden
  • Willi ansprechender machen:
    Umgrenzungen der Bäume sind unschön. Einige sind bepflanzt (Bepflanzung wenig ansprechend), andere nur mit Erde gefüllt. Ggf. verschieden gestalten (lassen von Anwohner*innen)
  • Blumenkübel aus Beton, Waschbetonklötze als Absperrung sind wenig ansprechend

  • Flexible Gestaltung
  • Vielfältige Nutzungen, u.a. Sport, Tanzen, Konzerte/Vorführungen und viele weitere
  • In Frankreich gehört immer auch ein Brunnen zu jedem Platz
  • Verbesserung der Aufenthaltsmöglichkeiten ggf. überdachter Bereich, Nutzbarkeiten für Draußen-Veranstaltungen aller Art
  • Funktionale und technische Anbindung verbessern (Strom, Wasser, WLAN etc.)
  • Platz erweitern in der vollen Breite
  • Toiletten

  • Linden verkleben die Bänke 
  • Platz als Ort für Straßenmusik (zeitlich eingeschränkt)
  • Cafémobil 

Konkrete Schritte:

  • Corona: Weihnachtsfeiern sind vielerorts abgesagt -> Wilhelmsplatz dafür nutzen
    -> Platz weihnachtlich schmücken durch Schule, Kindergärten, Seniorenzentrum
    Lebendiger Adventskalender mit Willi verbinden: an Tagen, an denen kein Haushalt gefunden wurde, kann das Treffen um 17 Uhr auf dem Willi stattfinden.
  • Wunsch (-und Ideen)baum kreieren, der an verschiedenen "Netzwerkplätzen", wie Wilhelmsplatz, Bonifatiuskirche, Christuskirche, Landhausschule, Garten an der Haltestelle Christuskirche von Essbares Heidelberg, Hospiz,…  aufgebaut wird
  • Fotos sammeln von vorbildlichen Plätzen und Sitzgelegenheiten
  • Fotos sammeln von Aktionen, die schon auf dem Willi (ge)laufen (sind)
  • Urban Utopia Lab-Kreativformat des urban innovation e.V.  in das Projekt einbeziehen
Protokoll
Protokoll Startersitzung 2020_10_24.pdf
PDF-Dokument [100.1 KB]

Wir beteiligen uns an den N!Tagen und stehen für das Nachhaltigkeitsziel

Wir sind Teilnehmer bei:

Internationale Wochen

gegen Rassismus

Wir sind Unterstützer von:

Einkaufen auf dem Willi:

Hier geht's zum Spezialitätenmarkt!

(bitte hier anklicken)

Kleiderflohmarkt

auf dem Willi

(bitte hier anklicken)

Unsere Kinderecke:

Was gibt's für Kinder auf dem Willi?

(bitte hier anklicken)

Kunsthandwerk- & Fototage

auf dem Willi!

(bitte hier anklicken)

Kontakt

Initiative Heidelberg für Kunst, Kultur und Genuss e.V.

c/o Röhl
Römerstraße 38

69115 Heidelberg

Telefon: 06221-616640

E-Mail: info_ihkkg@web.de

Link: www.ihkkg.de

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Homepage-Titel